Heftige Starkregenfälle setzten am 11. Juni die Innenstadt und das Umland von Kaiserslautern teilweise meterhoch unter Wasser. Um erfolgreich gegen die Wassermassen ankämpfen zu können, waren auch 27 Helfer aus Speyer im Einsatz.Nach einem Wohnhausbrand war das THW gefordert. 25 Helfer aus Speyer und Ludwigshafen waren über 7 Stunden im Einsatz, um das mit Asbest belastete Gebäude zu sichern.Bei Gefahrenlagen müssen Gräben überwunden und Zugangswege geschaffen werden. Aus diesem Grund übte die 2. Bergungsgruppe den Bau eines EGS-Stegs am Speyerer Woogbach.

THW Speyer hilft nach Starkregen in Kaiserslautern

Heftige Starkregenfälle setzten am 11. Juni die Innenstadt und das Umland von Kaiserslautern teilweise meterhoch unter Wasser. Um erfolgreich gegen die Wassermassen ankämpfen zu können, waren auch 27 Helfer aus Speyer im Einsatz. mehr

Gebäudesicherung nach Brand

Nach einem Wohnhausbrand war das THW gefordert. 25 Helfer aus Speyer und Ludwigshafen waren über 7 Stunden im Einsatz, um das mit Asbest belastete Gebäude zu sichern. mehr

Brücken schlagen

Bei Gefahrenlagen müssen Gräben überwunden und Zugangswege geschaffen werden. Aus diesem Grund übte die 2. Bergungsgruppe den Bau eines EGS-Stegs am Speyerer Woogbach. mehr

Helfen im THW

Der Ortsverband Speyer braucht Verstärkung!

Umgestürzte Bäume, vollgelaufene Keller: Das THW ist immer öfter gefragt. Aber ohne Helfer geht es nicht.

Interesse geweckt?

 

Erreichbarkeit

Anforderer der für die Gefahrenabwehr zuständigen Stellen erreichen uns entweder über die Feuerwehr Speyer oder unter folgenden Rufnummern:

+49 6232 61507
(donnerstags ab 19:00)

In dringenden Fällen unter:

+49 174 3388 154
Jan Görich 
(Ortsbeauftragter)

Weitere Informationen