Am Samstag, den 26.10., erstrahlte der Paradeplatz in Germersheim komplett in blau: GKW, Radlader, MLW, Bagger oder Suchhunde. Zum Start der diesjährigen Grundausbildung hatte der Regionalbereich Neustadt an der Weinstraße ein Großaufgebot an Fahrzeugen und Material sowie Helferinnen und Helfern mobilisiert. 50 Grundauszubildende aus neun Ortsverbänden waren anwesend.vielen Einsätzen des THW lauern Gefahren für die eingesetzten Helfer. In manchen Einsätzen, besonders bei Unglücken mit Gefahrstoffen, können CBRN-Gefahren auftreten. Diese Lagen sind glücklicherweise sehr selten. Um dennoch auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, fand eine mehrtägige Ausbildung zu diesen Themen statt."Was versteckt sich hinter dieser blauen Tür?" Der Antwort auf die Frage gingen am Maus-Türöffner-Tag vierzehn neugierige Mädchen und Jungen sowie deren Eltern auf die Spur.

Auftaktveranstaltung der Grundausbildung

Am Samstag, den 26.10., erstrahlte der Paradeplatz in Germersheim komplett in blau: GKW, Radlader, MLW, Bagger oder Suchhunde. Zum Start der diesjährigen Grundausbildung hatte der Regionalbereich Neustadt an der Weinstraße ein Großaufgebot an Fahrzeugen und Material sowie Helferinnen und Helfern mobilisiert. 50 Grundauszubildende aus neun Ortsverbänden waren anwesend. mehr

CBRN - Arbeiten in besonderen Lagen

vielen Einsätzen des THW lauern Gefahren für die eingesetzten Helfer. In manchen Einsätzen, besonders bei Unglücken mit Gefahrstoffen, können CBRN-Gefahren auftreten. Diese Lagen sind glücklicherweise sehr selten. Um dennoch auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, fand eine mehrtägige Ausbildung zu diesen Themen statt. mehr

Türen auf – hier kommt die Maus!

"Was versteckt sich hinter dieser blauen Tür?" Der Antwort auf die Frage gingen am Maus-Türöffner-Tag vierzehn neugierige Mädchen und Jungen sowie deren Eltern auf die Spur. mehr

Helfen im THW

Der Ortsverband Speyer braucht Verstärkung!

Umgestürzte Bäume, vollgelaufene Keller: Das THW ist immer öfter gefragt. Aber ohne Helfer geht es nicht.

Interesse geweckt?

 

Erreichbarkeit

Anforderer der für die Gefahrenabwehr zuständigen Stellen erreichen uns entweder über die Feuerwehr Speyer oder unter folgenden Rufnummern:

+49 6232 676590
(donnerstags ab 19:00)

In dringenden Fällen unter:

+49 174 3388 154
Jan Görich 
(Ortsbeauftragter)

Weitere Informationen