Wie kommt das THW in den Einsatz? Wie ist es aufgebaut, und was können die einzelnen Einheiten leisten? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, lud das THW Speyer am 25.05. zu seinem ersten Anforderertag ein.Unebene Wege, enge Gassen – Einsätze finden nicht immer an guten an- und befahrbaren Orten statt. Daher ist es wichtig, den routinierten Umgang mit den Fahrzeugen des THW zu üben. Aus diesem Grund fand am 4. Mai eine Kraftfahrerausbildung im OV Speyer statt.Außergewöhnliches Engagement ist nicht selbstverständlich. So wurden im THW Speyer gleich zwei Helfer dafür geehrt: Andreas Garrecht und Peter Curasch wurden für ihre 30- und 40-jährige Tätigkeit im THW ausgezeichnet. Garrecht bekam außerdem das THW-Ehrenzeichen in Bronze verliehen.

Erster Anforderertag im THW Speyer

Wie kommt das THW in den Einsatz? Wie ist es aufgebaut, und was können die einzelnen Einheiten leisten? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, lud das THW Speyer am 25.05. zu seinem ersten Anforderertag ein. mehr

Fahren unter erschwerten Bedingungen

Unebene Wege, enge Gassen – Einsätze finden nicht immer an guten an- und befahrbaren Orten statt. Daher ist es wichtig, den routinierten Umgang mit den Fahrzeugen des THW zu üben. Aus diesem Grund fand am 4. Mai eine Kraftfahrerausbildung im OV Speyer statt. mehr

Auszeichnungen für fortwährenden engagierten Dienst

Außergewöhnliches Engagement ist nicht selbstverständlich. So wurden im THW Speyer gleich zwei Helfer dafür geehrt: Andreas Garrecht und Peter Curasch wurden für ihre 30- und 40-jährige Tätigkeit im THW ausgezeichnet. Garrecht bekam außerdem das THW-Ehrenzeichen in Bronze verliehen. mehr

Helfen im THW

Der Ortsverband Speyer braucht Verstärkung!

Umgestürzte Bäume, vollgelaufene Keller: Das THW ist immer öfter gefragt. Aber ohne Helfer geht es nicht.

Interesse geweckt?

 

Erreichbarkeit

Anforderer der für die Gefahrenabwehr zuständigen Stellen erreichen uns entweder über die Feuerwehr Speyer oder unter folgenden Rufnummern:

+49 6232 61507
(donnerstags ab 19:00)

In dringenden Fällen unter:

+49 174 3388 154
Jan Görich 
(Ortsbeauftragter)

Weitere Informationen