Speyer, 05.03.2018

Fließendes Wasser gefriert nicht

THW-Einsätze finden bei jeder Wetterlage statt – auch bei Schnee. So nutzte die Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen den 03. März, um bei winterlichen Minusgraden eine offene Förderstrecke zu bauen. Unterstützt wurde sie dabei sowohl personell als auch materiell durch die beiden Bergungsgruppen und den Zugtrupp.

Helfer bereiten die Großpumpe Hannibal auf ihren Einsatz vor

Bei einer offenen Förderstrecke wird Wasser in ein Pufferbecken geleitet, aus dem es durch weitere Pumpen wieder entnommen und weiter gefördert wird. Im Übungsszenario wurden mit der Großpumpe Hannibal etwa 4.000 l/min aus dem Rhein in einen 10.000 Liter Faltbehälter gefördert. Mittels zwei WILO Tauchpumpen wurde das Wasser weiter und zurück in den Fluss gepumpt. Dabei wurden etwa 200 m F- und 200 m A-Schlauch verbaut. Ein solcher Aufbau kommt etwa bei Bränden zum Einsatz, bei dem Löschwasser über lange Wegstrecken transportiert werden muss.

Die 1. Bergungsgruppe unterstützte die Übung mit dem Bau von Ein- und Ausleitstellen am Faltbehälter. Diese waren erforderlich, um ein Herabdrücken der selbstaufschwimmenden Ränder durch die Schläuche zu verhindern. Die Stromversorgung der Tauchpumpen wurde durch die 2. Bergungsgruppe und deren 50 kVA-Stromerzeuger sichergestellt. Der Zugtrupp kümmerte sich um die Verpflegungsstelle sowie die Dokumentation der Übung.


  • Helfer bereiten die Großpumpe Hannibal auf ihren Einsatz vor

  • Die F-Schläuche werden mit Hilfe des MLW 4 verlegt

  • Damit die Schläuche nicht im Wasser verloren gehen können, werden sie mit Leinen gesichert

  • Während die Fachgruppe WP die Schläuche verlegt, bereitet die 1. Bergungsgruppe die Ein- und Auslassstellen am Faltbehälter vor

  • Die Schlauchleitungen werden an den Ein- und Auslassstellen befestigt

  • Nach erfolgreichem Aufbau der Förderstrecke erfolgt eine Einweisung in die Pumpe

  • Überlick über die winterliche Einsatzstelle

  • Die Großpumpe Hannibal entnimmt Wasser aus dem zugefrorenen Rhein

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: