12.12.2017

Großzügige Spenden für den THW Nachwuchs

Am Montagabend durften sich der Helferverein sowie die Mini- und Jugendgruppe des THW Speyer gleich zwei Mal freuen: Insgesamt 1.750 Euro bekamen die Verantwortlichen als Spende übergeben.

Eingeladen waren der Vorstand des Helfervereins, Vertreter des Ortsverbandes sowie die Mini- und Jugendbetreuer auf der Weihnachtsfeier der Weiberbratenvereinigung Berghausen e. V. Die Vorsitzende Ingrid Simon überreichte neben dem THW ebenso der Lebenshilfe und dem Wünschewagen jeweils eine Spende über 750 Euro.

Anschließend besuchten Andreas und Brigitte Lutz den Ortsverband Speyer. Anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums des Ambulante Hilfen-Zentrum (AHZ) Andreas Lutz wurden 1.000 Euro zu Gunsten der Jugendarbeit gespendet. Der Vorsitzende des THW-Helfervereins, Andreas Zimmermann, nahm den Scheck entgegen und bedankte sich bei Andreas Lutz. Er hob gemeinsam mit Lutz die langjährige Beziehung beider Einrichtungen hervor. Ob mit Spenden eierseits oder der steten Einsatzbereitschaft andererseits, wie etwa 2014, als ein Brand die Bürogebäude des AHZ in Mitleidenschaft gezogen hatte und THW und Feuerwehr ausgerückt waren, um zu helfen. Lutz betonte auch die Win-Win Situation für beide Seiten: Sowohl das Ehrenamt als auch die Pflege haben Probleme, Nachwuchs zu finden. Mit dem Geld wird vor allem die Arbeitskleidung der Mini-Gruppe finanziert, die aktuell nicht vom THW übernommen wird, wie der Ortsbeauftrage Jan Görich darlegte. Aktuell besteht die Minigruppe aus 12, die Jugendgruppe aus 17 Kindern und Jugendlichen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: